Archiv für den Monat: September 2016

Testspiel statt Pokalfight

Nach dem uns am Freitag Abend um 21 Uhr die offizielle Absage für unser geplantes Pokalspiel erreichte,
hat sich mit Eckernförde IF spontan noch ein Testspielgegner gefunden.

Bei bestem Fußballwetter sahen die Zuschauer eine spannende 1. Halbzeit, die nach einer letzten 100%igen Chance für die Gegnerinnen aus Eckernförde mit 0:0 endete.

Kurz nach der Halbzeit konnte unsere Innenverteidigerin Renée mit dem Ball frei Richtung Tor marschieren, zu spät erkonnten die Gegnerinnen die Gefahr und nach einem gewonnenen 1 gegen 1, konnte sie den Ball im Netz platzieren.

Das Spiel blieb weiterhin spannend und auch sehr Zweikampfbetont – was einen zwischendurch vergessen ließ, dass es doch nur ein Freundschaftsspiel war. Trotzdem war es eine faire Party!
In der 60. Minute gab es Eckstoß für St. Pauli und Lena zwirbelte die Ecke direkt aufs Tor. Etwas womit die Gegnerin, die am Pfosten stand nicht gerrechnet hatte: sie entfernte sich vom Pfosten und so ging der Ball zwischen ihr und dem Pfosten ins Tor. Unhaltbar für die Torfrau.

2:0 war letzlich auch das Endergebnis. Die Trainer und das Team waren (wie man auf dem Foto sieht) sehr zufrieden. Es war ein gelungener Einstand für das neu zusammengewürfelte Team und alle hatten viel Spaß.

Am nächsten Sonntag findet dann das 1. Ligaspiel gegen Pinneberg statt. Anstoß ist um 13 Uhr – Wir freuen uns auf Eure Unterstützung!

1. Frauen: Spiel gedreht – 4:3 Heimsieg

Der Jubel kannte mit dem Abpfiff keine Grenzen. Wir lagen bis zur 73. Minute 1:3 zurück und gewannen am Ende verdient mit 4:3. Wegen solcher Spiele lieben wir den Fußball. Das war Leidenschaft, Herzblut, Krimi und Drama zugleich. Bilder und Berichte folgen!
Foto: Stefan Groenveld!

1. Frauen: Sonntag 15 Uhr Hamburger Derby in der Feldarena

Am Sonntag um 15 Uhr begrüßen wir die Frauen von Duwo 08 zum ersten Hamburger Derby bei uns in der Feldarena. Der Punkt in Delmenhorst hat uns noch mal zusätzlich beflügelt. Eine intensive Trainingswoche liegt hinter uns. Mit eurer Unterstützung werden wir erneut alles raushauen, um bestenfalls den erster Dreier in der Regionalliga einzufahren! Alle hin da!

2.Frauen: Pokalfight nicht belohnt

Was für eine Überraschung im Pokal. Erst in der Verlängerung verloren wir das Spiel gegen den Bezirksligisten FTSV Altenwerder. Nach 45 Minuten stand es bereits 3:0 für die Gäste. Doch wir wären nicht wir, wenn wir nicht positiv in die 2.Hälfte gehen würden. Kaum wieder auf dem Platz erzielte Nora den Anschlusstreffer und es stand nur noch 1:3 und immer noch gute 40 Minuten zu spielen. Es erfolgte die entscheidende Einwechslung, nach Unstimmigkeiten in der gegnerischen Abwehr erzielte Vroni das 2:3. Es war immer noch genug Zeit um die Verlängerung herbeizuführen. Nach einem langen Pass von unserer Abwehrspielerin Babedde konnte erneut die Nr. 14 per Kopf zum 3:3 über die Torhüterin köpfen 😉 Somit Gleichstand nach 90 Minuten.

Das heißt alle Kräfte mobilisieren um 2×15 Minuten weiterzuspielen. In der ersten Hälfte der Verlängerung gab es Elfmeter für uns, den wir leider nicht verwerten konnten und mussten uns dann kurz vor Schluss 3:4 geschlagen geben. Eine klasse Torhüterinleistung heute von Anne, durch ihre Glanzparaden konnten wir uns überhaupt die Verlängerung erspielen.
MÄDELS es war ein gelungener Auftakt in die Saison und es hat Spaß gemacht auf dem Platz zu stehen und natürlich auch zu laufen 😂 vor der Kulisse der Zuschauer vom Millerntor.
Nächsten Samstag startet der Ligabetrieb um 17.15 Uhr gegen den ETV.

1. Frauen: Punktgewinn in Delmenhorst

Nach einem Unentschieden stellt sich häufig die Frage, ob ein Punkt gewonnen oder zwei verloren wurden. Heute eine schwer zu beantwortende Frage, denn lange Zeit war das Spiel recht offen und insbesondere im zweiten Durchgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. In der 48. Minute ging Delmenhorst mit 1:0 in Führung, doch Verena konnte postwendend ausgleichen. Nach dem Ausgleich lag der Führungstreffer für uns in der Luft, doch Delmenhorst mit stets gefährlichen Kontern. In den letzten zehn Minuten erhöhten die Gastgeberinnen noch mal den Druck, scheiterten aber am unkonzentrierten Abschluss oder an unser gut aufgelegten Tara im Tor. So war es am Ende dann vielleicht doch eher ein Punktgewinn, den wir uns durch eine engagierte Teamleistung redlich verdient haben. Forza St. Pauli!