Archiv für den Monat: September 2019

Verdiente Niederlage

Heute lief irgendwie nichts zusammen. Nach dreieinhalb Stunden Busfahrt, umziehen im Bus und nur 20 min Aufwärmen, erwartete unser Rumpfteam ein extrem starkes Team aus Hannover.

Was noch mit lockerem Abtasten begann, nahm mit jedem Fehler in unseren Reihen seinen fatalen Lauf. Die Roten spielten immer schneller, wir hatten große Probleme die Räume zu schließen, waren einfach zu weit weg von der Gegenspielerin. Hannover nutze die ersten Chancen eiskalt und so stand es nach 17 min schon 3:0. Auch wenn der Wille vorhanden war, die Kraft war einfach raus. 4 Spiele in Folge mit nur 12 Spielerinnen haben ihre Spuren hinterlassen. Die schwere Verletzung von Nike und 6 Min Unterzahl bis zur Halbzeit markierten den Tiefpunkt. Die zweite Halbzeit konnten wir etwas besser gestalten, doch in der Gesamtbetrachtung dominierten die Roten das Spiel fast nach Belieben.

Eine 9:0 Niederlage tut extrem weh und lässt sich nicht in Worte fassen. Auf der anderen Seite haben wir uns nach 6 Spieltagen 12 Punkte erspielt und sollten nicht alles schlecht reden. Nächstes Wochenende ist spielfrei, so dass wir ein wenig regenerieren und uns auf das wichtige Spiel in Jesteburg vorbereiten können.

3.Frauen: Heimsieg gegen FTSV Lorbeer

++ Heimsieg im Lotto-Pokal ++

In der 1. Runde des Lotto-Pokals hatten wir unsere Liga-Konkurrentinnen vom FTSV Lorbeer zu Gast. Früh war klar, dass wir wenig Gegenwehr zu erwarten hatten und folgerichtig führten wir bereits nach 16 Minuten mit 2:0. Mit einem 7:0 ging es dann in die Pause. Die 2. Halbzeit war nicht mehr ganz so torreich, so dass am Ende ein ungefährdeter 10:0 Heimsieg stand. Trotz des sehr deutlichen Ergebnisses gelang es uns nur bedingt wirklich Ruhe in unser Spiel zu bringen und spielerisch ist sicher noch Luft nach oben. Jetzt sind wir gespannt, auf wen wir in Runde 2 treffen werden.

Das nächste Ligaspiel bestreiten wir am 28.09. (Samstag!) um 17 Uhr gegen Rahlstedt in der heimischen Feldarena.

1.Frauen: Arbeitssieg bei Burg Gretesch

Eine starke zweite Halbzeit bescherte uns den vierten Sieg in Folge. In der ersten Halbzeit hatten wir Probleme ins Spiel zu finden. Auf dem trockenen Platz unterliefen uns zu Beginn viele technische Fehler, die Abstimmung und Zuordnung auf dem Platz ließ dem Gegner viel Platz zum Spielen. Burg Gretesch spielte druckvoll und erzielte nicht unverdient das 1:0. Die erste Halbzeit war geprägt von vielen Zufallsaktionen und einem Chancenplus der Gastgeberinnen.
Mit einem klaren Plan ging es in die zweite Halbzeit- eigene Fehler vermeiden und den Gegner mehr unter Druck setzen. Trotz hoher Intensität und guter Möglichkeiten mussten wir bis zur 79. Minute warten, ehe Nina den Ausgleich erzielte. In den folgenden 5 Minuten markierten Mio und Michelle mit zwei schönen Treffern den 1:3 Endstand. Stolz nehmen wir die 3 Punkte mit, denn auch Burg Gretesch zeigte gerade in der ersten Halbzeit eine starke Leistung.

Forza Sankt Pauli

3.Frauen: Auswärtssieg beim 1.FFC Elbinsel

+ + Die Serie hält / 7:1 Auswärtserfolg + +

Am vergangenen Wochenende gastierten wir auf Grandplatz beim 1.FFC Elbinsel. Mit etwas Anlaufschwierigkeiten auf dem ungewohntem Geläuf ließ sich unser Team nicht verunsichern und drängte von Spielbeginn an in Richtung des gegnerischen Tores. Wir spielten geduldig weiter gegen die tief und kompakt stehenden Gastgeberinnen. Nach einer guten halben Stunde konnten wir uns letztendlich mit der 1:0 Führung belohnen.

Nach dem Seitenwechsel war unser Team aktiver und belohnte sich nach nur wenigen Minuten mit 2 weiteren Toren.
Daraufhin kontrollierten wir weiter das Spielgeschehen, scheiterten aber oft an der mangelnden Chancenverwertung. In der Verteidigung standen wir sicher, sodass sich für die Gastgeberinnen wenige Torchancen ergaben. Nach dem 7:1 Schlusspfiff stehen wir mit 9 Punkten und 18:3 Toren, somit auf Platz 3 der Bezirksliga.

Vierter Sieg in Folge!

Nach drei Siegen in Folge stand die Partie gegen das leicht favorisierte Team aus Kiel auf dem Spielplan. Die Feldarena ist sehr gut besucht, für uns ein besonderer Ansporn.

Von Beginn an sahen die Zuschauer ein temporeiches Spiel auf hohem Niveau. Schon nach 4. Minuten bringt Linda die fast 200 Fans zum Jubeln. Eine Unordnung in der Defensive, Linda schaltet am schnellsten und haut den Ball in die Maschen. In der Folgezeit entwickelt sich eine abwechslungsreiche Partie. Torchancen gab es auf beiden Seiten. Die Gäste von der Förde kamen zweimal sehr gefährlich vor unser Tor, einmal rettete uns eine knappe Abseitsposition und dann versperrte Tara mit einer straken Parade den Weg zum Tor. Kurz vor der Pause, als wir die Partie wieder unter Kontrolle hatten, bescherte ein völlig unnötiger Elfmeter den Gästen den Ausgleich. So geht es nicht ganz unberechtigt 1:1 in die Halbzeit.

In der Pause motivieren sich alle, denn wir merken, heute ist hier mehr drin. Wir spielen die bis dahin beste Halbzeit der noch jungen Saison. Immer wieder kombiniert sich das Team um Trainer/in Kathi und Thomas gefährlich vor das Tor der Blau Weißen. In der 67. min erzielt Linda mit einem Traumtor endlich die überfällige Führung. Jetzt erleben wir Spielfreude pur, das Team spielt sich in einen wahren Rausch. Mit einer starken Einzelleistung erhöht Leeloo auf 3:1. Kurz darauf wird Leeloo mustergültig von Nina angespielt und vollendet zum 4:1. Unser Küken Leeloo erzielt mit einem Doppelpack ihre ersten Tore für den FCSP. Heute hat alles gepasst.

Eine starke Teamleistung beschert uns den ersten Heimsieg!

Rugby Frauen zu Gast bei den 2.Frauen

Gestern hatten wir im Training die FC St. Pauli Rugby Frauen zu Gast an der Feldarena 😎
Sie tauschten den Rugbyball gegen den Fussball und wir hatten eine Menge Spass mit den Mädels.
Am Mittwoch tauschen wir unser Spielgerät mit dem der Rugby Frauen.
Wir sind gespannt und freuen uns schon. Obwohl man hat uns gesagt, wir sollten den Mundschutz einpacken 🤔

Pflichtsieg in der 1. Pokalrunde

2. Runde erreicht

Als Regionalliga Team reisten wir als klarer Favorit in das sonnigen Dassendorf.  Wir konnten heute durch eine disziplinierte und engagierte Leistung die Partie mit 14:0 für uns entscheiden, ohne den nötigen Respekt vor dem Gegner vermissen zu lassen.

Ein großes Kompliment an die Gegnerinnen SG Voran Ohe/ Dassendorf, die sich trotz relativ frühem hohen Rückstand nie aufgegeben haben und stets für eine freundschaftliche Atmosphäre sorgten.

Vielen Dank auch an die 3 Mädels von unseren 2. Frauen, Cennet, Roja und Catherine die uns heute unterstütz haben.