Archiv für den Autor: Kai

1. Frauen: Fighting for Gender Equality!

Gemeinsam mit DISCOVER FOOTBALL und dem Roskilde Festival, wirbt unser Verein für eine Kampagne „Fighting for GENDER EQUALITY“.
In unserer Abteilung ist der Gedanke der Geschlechtergleichheit tief verwurzelt, daher können wir uns mit der Aktion zu 100% identifizieren. Wir sind erfreut, dass wir am Samstag erstmalig die Shirts tragen – und somit auf die Kampagne aufmerksam machen durften.

1. Frauen: 6:1 Testspielsieg gegen TSV Lohe-Rickelshof

In der ersten Halbzeit schien es so als seien wir noch auf Mallorca oder schon bei der Saisonabschlussparty. Lohe dagegen hochmotiviert und mit der verdienten frühen Führung. Inga konnte noch vor der Pause per Freistoß ausgleichen. Im zweiten Durchgang konnten wir uns deutlich steigern und durch die Tore von Ili, Sanna, Linda (2) und Nina standesgemäß gewinnen. Das sympathische Team aus Lohe machte vor dem Spiel noch eine Stadiontour mit Kai-Trainer. Wir hoffen, dass es der erwartet schöne Tag für euch gewesen ist und wünschen viel Erfolg für die Zukunft!

1. Frauen: 5:0 Sieg gegen Zweitligaaufsteiger Delmenhorst

Es war ein würdiger Saisonabschluss für eine tolle, ja eigentlich überragende Saison. Zum Ende zeigten wir noch einmal was in uns steckt und zeigten unser bestes Saisonspiel. Ein grandioser Abschied für Kai Trainer und Kapitänin Inga Schlegel. Doch lest selbst nach!

Torknipser: St. Pauli feiert Abschiedspaaaadie

Stefan Groenfeld: So geht Sommerfußball

KonBon: Ein Auge lacht, das andere weint!

Foto: Stefan Groenveld

 

1. Frauen: 5:0 Sieg gegen Havelse

Einen auch in der Höhe verdienten Sieg konnten wir heute einfahren. Havelse zeigte sich in den ersten 20 Minuten hoch motiviert – wie angekündigt – und es schien als sollten sie die vereinsinternen Querelen hinter sich lassen können. Der TSV Havelse hat beschlossen die Frauen aus Kostengründen nicht mehr für die kommende Saison zu melden.

Nach einer halben Stunde erzielte Nina das 1:0. Im zweiten Durchgang war es dann ein Spiel auf ein Tor. Zahlreiche Chancen wurden erspielt und erneut Nina (2), Verena und Anso schraubten das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe.

Tolle Aktion von unserem Fanclub, die sich mit einem Banne solidarisch mit den Frauen vom TSV Havelse zeigten.

1. Frauen: 1:0 Arbeitssieg bei Duwo 08

In einem umkämpften Hamburger Derby konnten wir kurz vor der Halbzeit durch Vivi in Führung gehen. Nach dem Wechsel boten sich zunächst einige Chancen, um die Führung auszubauen, leider erfolglos. Das Spiel lebte danach von der Spannung und verflachte zusehends. Aufgrund der zweiten Halbzeit ein verdienter Arbeitssieg. Arbeitsteilung gab es heute im Tor. Tara und Katrin spielten je eine Halbzeit und beide zeigten eine souveräne Vorstellung. Danke auch an die zahlreichen Fans vor Ort.

1. Frauen: Niederlage beim ATS Buntentor

Niederlage gegen ATS Buntentor

Mit 1:3 verloren wir heute bei den Frauen vom ATS Buntentor (Bremen). Bereits nach 16 Minuten lagen wir 2:0 im Rückstand. Danach kamen wir besser ins Spiel, erzielten den Anschlusstreffer und hatten einige Chancen zum Ausgleich. Doch als es schien, dass der Ausgleich nur noch eine Frage der Zeit ist, fiel nach einem Konter das 3:1 für Buntentor kurz vor der Halbzeit. Im zweiten Durchgang mühten wir uns redlich aber heute sollte es einfach nicht sein. Insgesamt war der Sieg für Buntentor nicht unverdient. Forza St. Pauli! Vielen Dank an die zahlreichen Fans vor Ort, die uns wie immer lautstark angefeuert haben. Trotz der vierten Saisonniederlage konnten wir den 3. Tabellenplatz behaupten.
Buntentor war sehr bemüht einen tollen Rahmen für einen schönen Fußballnachmittag zu ermöglichen. So waren bspw. Einlauf- und Ballkinder vor Ort.

1. Frauen: Hart erkämpftes 2:2 in Limmer!

Es war das erwartet schwere Spiel beim Tabellenvierten aus Limmer. Doch mit einem erneuten Kraftakt kamen unsere Mädels am Ende noch zu einem leistungsgerechtem Punktgewinn bei Hannovers Nummer eins im Frauenfußball. Durch Vivian Kellner gingen wir in der 4. Minuten in Führung. Durch 2 Tore von Limmer gerieten wir bis zur Halbzeit in Rückstand. Umso größer war der Jubel als Ann-Sophie Greifenberg in der 81. Minuten den Ausgleich erzielte.

Auf der Rückfahrt machten wir einen Zwischenstopp bei Sannas Eltern im Restaurant in Hodenhagen. Ihre Eltern verköstigten das Team und ca. 30 mitgereiste Fans wie immer mit leckeren Speisen. Vielen Dank!