Kategorie-Archiv: 1. Frauen

Pflichtsieg in der 1. Pokalrunde

2. Runde erreicht

Als Regionalliga Team reisten wir als klarer Favorit in das sonnigen Dassendorf.  Wir konnten heute durch eine disziplinierte und engagierte Leistung die Partie mit 14:0 für uns entscheiden, ohne den nötigen Respekt vor dem Gegner vermissen zu lassen.

Ein großes Kompliment an die Gegnerinnen SG Voran Ohe/ Dassendorf, die sich trotz relativ frühem hohen Rückstand nie aufgegeben haben und stets für eine freundschaftliche Atmosphäre sorgten.

Vielen Dank auch an die 3 Mädels von unseren 2. Frauen, Cennet, Roja und Catherine die uns heute unterstütz haben.

3 Punkte im Stadion Allhorn

3 Punkte im Stadion Allhorn

Gestern reisten wir zum nächsten schweren Auswärtsspiel gegen den Walddörfer SV. Trotz der vielen Ausfälle wollten wir an die gute Leistung in Bremen anknüpfen. Das Spiel begann wie erwartet mit einem hohen Pressing der Waldienen. Wir konnten uns größtenteils gut mit spielerischen Mittel aus den einzelnen Situationen lösen. Die Partie verlagerte sich zu großen Teilen ins Mittelfeld, Torraumszenen waren eher Mangelware. Wie gegen Bremen spielten wir sehr diszipliniert und geordnet. WSV hatte in der ersten Halbzeit etwas mehr vom Spiel, die einzig nennenswerte Torchance nach einer Ecke parierte Tara bärenstark.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit spielten wir mutiger nach vorne. Eine von Annie vor das Tor gezogene Hereingabe, konnte die Torfrau nur ins eigene Tor klären. WSV drängte auf den Ausgleich, ohne sich jedoch eine Überlegenheit erspielen zu können. Defensiv zeigten die Rot Weißen immer mehr Defizite und so erzielte Anso nach einer schönen Kombination das 1:2. Mit 1:3 nach einer Ecke machte Anso den Auswärtssieg perfekt.

Aufgrund der guten Teamleistung nehmen wir die 3 Punkte nicht unverdient mit an die Feldstraße.

Leider hat sich während der Partie eine Spielerin von WSV ohne Gegnereinfluss schwerer verletzt. Mirella, wir wünschen dir an dieser Stelle gute Besserung und eine baldige Rückkehr.
Nächste Woche geht es für uns im Pokal weiter!

Auswärtssieg in Bremen

Auswärtssieg in Bremen

Nach der heftigen Auftaktniederlage waren wir gestern beim letztjährigen Meister SV Werder Bremen II zu Gast.

Im neuen Auswärtstrikot begannen wir die Partie nicht nur hochmotiviert, sondern auch konzentriert. Man mochte es kaum glauben, doch die in schwarz gekleideten Gäste bestimmten die ersten Spielminuten. Mehrfach kamen wir gefährlich vor das Bremer Gehäuse, ehe Anso den Ball an der starken Torfrau zum 0:1 vorbeischob. In der Folgezeit agierten wir sehr diszipliniert und kamen durch gute Umschaltmomente zu gefährliche Offensivaktionen. Auf der anderen Seite konnten sich die Grün Weißen trotz ihrer hohen technischen Qualität keine richtige Torchance erspielen. Beide Teams neutralisierten sich Mittelfeld. Und so war es ein leichtsinniger, viel zu kurz gespielter Rückpass, der Bremen den Ausgleich bescherte. Jetzt nahm das Spiel bis zur Halbzeitpause nochmals richtig Fahrt auf.

Die zweite Halbzeit begann Bremen sehr druckvoll und lief früh an. Wir schafften es immer wieder, uns spielerisch aus Drucksituationen zu lösen. Bei über 30 Grad wurde das Spiel jetzt eine wahre Hitzeschlacht. Wir stellten die Räume durch viel Laufarbeit gut zu und Bremen versuchte es immer wieder, unsere Reihen mit langen Bällen zu überspielen. Richtig gefährlich wurde es vor Taras Gehäuse aber nicht. Auf der anderen Seite eröffneten sich für uns mehr Räume. Einen schönen Angriff konnte Nina zum 1:2 vollenden. Der Jubel war grenzenlos und alle Spielerinnen bereit, die drei Punkte mit an die Elbe zu nehmen. Die letzten 10 Minuten mussten wir nochmal an die Grenzen gehen, doch mit dem Abpfiff gab es nur noch pure Freude.

Wir haben nicht nur einfach in Bremen gewonnen, wir haben uns den Sieg erspielt.

Niederlage zum Saisonauftakt

Auftaktniederlage..Mund abputzen, weiter machen..
Wir hatten uns für den Saisonauftakt viel vorgenommen, doch nur wenig umgesetzt. SVHU überzeugten von Beginn an mit schnellem geordnetem Spiel nach vorne, während wir kaum in die Zweikämpfe kamen und immer einen Schritt zu spät waren. Sie stand es nach einer Viertelstunde 0:2. In den folgenden 15 Minuten hatten wir unsere beste Pha.se und zwei Möglichkeiten, den Anschlusstreffer zu erzielen. Doch individuelle Fehler begünstigten das 0:3 und das Spiel kippte. Mit 0:4 ging es in die Halbzeitpause. Nach dem Wechsel änderte sich das Bild kaum. Die Gäste kombinierten nach Belieben und wir waren irgendwie nur Statisten. Am Ende gewinnt SVHU völlig verdient mit 1:7 und hat uns gezeigt, wie hoch in dieser Saison das Leistungsniveau der Regionalliga sein wird.

Ob der müde Auftritt am Dockville Fetival gelegen hat, bleibt zu hoffen. Jetzt heißt es, die Fehler zu analysieren und den Blick nach vorne richten. Das Auftaktprogramm hat es in sich, doch wir müssen Schritt für Schritt an unseren Schwächen arbeiten und werden dann auch die Punkte einfahren.

Unser 1. Frauenteam sucht dich als Trainer*in für die neue Saison!

Du bist genau richtig bei uns, wenn du:

• dich mit St. Pauli identifizierst und unsere Werte teilst,
• Erfahrung im Trainingsbetrieb hast und dich mit unserem Team weiterentwickeln magst,
• bestenfalls (als Haupttrainer*in) eine B-Lizenz besitzt oder diese bei uns machen magst,
• Spaß am Ehrenamt und einer gemeinsamen Zusammenarbeit im Trainer*innen-Team hast,
• Teamgeist besitzt und unsere Spielerinnen fördern und unterstützen willst.

Desweiteren solltest du die Trainingseinheiten (3x pro Woche) planen und umsetzen und das Team an Spieltagen trotz erhöhtem Zeitaufwand in der Regionalliga betreuen.

Bei Interesse, melde dich bei uns unter:
frauenfussball@fcstpauli.com

Weitere Infos zu unserer Abteilung findest du hier:
www.fcstpauli-frauenfussball.de

Alle Jahre wieder… (im Sommer)

Am letzten Wochenende im Juni fand das traditionelle interne Abteilungsturnier statt.

Es trafen sich Spielerinnen aus allen Mädchen- und Frauenteams der Abteilung, um miteinander und gegeneinander zu kicken und Spaß zu haben. Gespielt wurde in Mixteams bestehend aus Girls von unseren Mädchen U11 bis zur U17 und den Frauen der 1., 2., der neuen 3., der U21 und der Ü35.

Da unsere Abteilung stetig wächst, dient dieses Turnier um weiterhin den Kontakt zwischen allen Teams zu fördern und beim Abschlussgrillen noch ein Schwätzchen zu halten.