Kategorie-Archiv: 2. Frauen

FCSP 2.Frauen: +++ 1. Spieltag: Punkteteilung bei SCALA + + +

Am heutigen Sonntag erzielten wir in der 78. Minute den späten Ausgleichstreffer zum 1:1. Zuvor starteten wir mit Anlaufschwierigkeiten und ohne Zugriff gegen munter aufspielende Gastgeberinnen in die Partie. Scala konnte sich nach 15 Minuten mit dem 1:0 belohnen. Sie nutzten die freien Räume die sich ergaben effektiv. Im weiteren Spielverlauf kamen wir aber besser in das Spiel und erarbeiteten uns einige gute Torchancen.
In der 2. Hälfte bekamen wir, bedingt durch einige Umstellungen, mehr Platz im Offensivspiel und Sicherheit in der Verteidigung. Die Chancen zum 1:1 boten sich jetzt mit zunehmender Spieldauer. Wir spielten fortan munter weiter und erzielten den erlösenden Ausgleich in der 78. Min.
Der Lucky Punch wollte anschließend beiden Teams nun nicht mehr gelingen. So endete die spannende Partie mit einem gerechten und erkämpften Unentschieden.
Somit konnten wir unsere Serie auf #34 ungeschlagenen Ligaspiele fortführen!
Forza #fcsp2fr

 

FCSP 2.Frauen: +++ Eine Pokalrunde weiter +++

In der 1. Hauptrunde des Lotto-Pokals konnten wir unser Ziel erreichen – Den Einzug in die 2. Runde.
Gegen UH setzte sich unser Team am Nachmittag bei spätsommerlichen Temperaturen mit 4:0 durch.


Das Spiel war über weite Strecken eine umkämpfte und offene Partie aber mit klar herausgespielten Torchancen unsererseits.
Nach dem erlösenden Führungstreffer in der 65. Minute schien der Knoten geplatzt. Durch weitere Tore konnten wir das Spiel letztendlich für uns entscheiden und mit einer guten Leistung belohnen.

In 7 Tagen startet für uns nun die Landesliga Saison bei Alstertal-Langenhorn.

#fcsp2fr

Die 3. Frauen sind aufgestiegen

Herzlichen Glückwunsch an das Team unserer 3. Frauen zum Aufstieg in die Landesliga.
Dadurch starten sie in der nächsten Saison als FC St. Pauli 2. Frauen.

Was unsere bisherigen 3. Frauen dazu sagen:
Nach über 2 Jahren bestehen als das 3. Frauen- & Mädchenfussballteam, gehen wir ab der kommenden Spielzeit als die „2. Frauen“ des FC St. Pauli an den Start. Mittlerweile sind wir in der Landesliga angekommen und spielen somit eine Spielklasse höher als unsere ehemaligen 2.Fr., welche in der Bezirksliga an den Start gehen werden. Daher tauschen wir ab der neuen Saison die Team-Ziffern.

Forza Sankt Pauli Frauenfussball!“

 

Was unsere bisherigen 2. Frauen dazu sagen:
„Ab sofort sind wir das Team der 3.Fussballfrauen beim FC St. Pauli. Bis zur letzten Saison waren wir die 2.Frauen, jedoch sind die ehemals 3.Frauen an uns (ligamäßig) vorbeigezogen und so tauschen wir nun die Teamnamen. Das Team, der Trainer und die Betreuerin bleiben gleich und man muss sich nach 12 Jahren 11er Feld nun an den neuen Namen gewöhnen 😉
Wir wünschen den neuen 2.Frauen viel Erfolg in der Landesliga und freuen uns über unseren Klassenerhalt in der Bezirksliga.“

Rugby Frauen zu Gast bei den 2.Frauen

Gestern hatten wir im Training die FC St. Pauli Rugby Frauen zu Gast an der Feldarena 😎
Sie tauschten den Rugbyball gegen den Fussball und wir hatten eine Menge Spass mit den Mädels.
Am Mittwoch tauschen wir unser Spielgerät mit dem der Rugby Frauen.
Wir sind gespannt und freuen uns schon. Obwohl man hat uns gesagt, wir sollten den Mundschutz einpacken 🤔

2.Frauen: Starkes Spiel, Ergebnis egal! (2.FRN – Moorreger SV)

Endlich wieder ein Heimspiel. Das gibt einem Team Sicherheit und Ruhe. Man kennt den Rasen, die Umkleide riecht wie man es mag und der Platzwart ist auch der Altbekannte.

Der Trainer kam einfach mal eine halbe Stunde zu spät (ok es gibt Kuchen für das Team) der andere Trainer war angefressen, weil mal wieder alles an ihm hängen geblieben ist.

Die ein oder andere könnte das als schlechtes Vorzeichen sehen, aber eins nach dem anderen.

Mit Moorrege erwartet uns ein Team, das wir auf 11er Feld nicht kennen. Somit sind wir mit unserem gewohnten System auf dem Platz gestartet. Der Start des Spiels war druckvoll, doch hier und da stimmte die Absprache nicht und die Pässe waren zu lässig oder gingen einfach ins Leere. Die Frauen von Moorrege waren sehr schnell und standen teilweise sehr tief, somit kamen wir auch dieses Mal nicht richtig durch. Doch schon in der 8.Min kam Martina zum Torschuss und zeigte was in uns steckt. Doch dann plätscherte das Spiel so vor sich hin, auf keiner Seite war es wirklich zu einer guten Aktion gekommen.

Dann Ecke für Moorrege, der Ball ging aufs Tor! Der erste Schuss konnte abgewehrt werden und eine Gegnerin stand unbehelligt am 16er und zog“Links unten“ ab, unerreichbar für Anne.

Wieder einmal waren wir nicht nah genug an den Gegnerinnen dran. Wir ließen nicht die Köpfe hängen und spielten weiter mutig auf. Was nicht viel brachte, da die Moorregerinnen wieder vor unserem Kasten auftauchten und wir nicht eindeutig genug klären konnten. 2:0 für Moorrege.

Schon in der 32. Min verstärkten wir mit einem Wechsel die 6er Position. Es kam Jess für Miri 😉 und wir spielten fortan mit einer Doppelsechs um in dem defensiven Mittelfeld mehr Zugriff zu bekommen. Das gelang uns ganz gut.

Dann war die erste Halbzeit auch schon vorbei.

Zweite Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte. Keine klare Line, keine Absprache nur lässige Pässe so kann man keinen Blumentopf gewinnen.

Ab der 48.Minute drehten unsere Mädels auf einmal auf. Praktisch spielten wir nur noch auf den gegnerischen Kasten. Ein Torschuss nach dem anderen, jedoch wollte kein Ball rein.

Die Pässe klar über die Außen, immer wieder wurden Bianca und Martina gesucht. Dann war es soweit, im 16er stand Nadine frei, bekam den Ball und machte es! Nur noch 1:2! Und noch knapp 25 Minuten Zeit.

Jetzt kam Schwung in die Sache und was machen die Trainer? Sie fädeln einen Wechsel ein.

Hanna humpelte und Tanja kam rein. Tanja kam auch sofort zum Torschuss und so ging es weiter. Wir spielten immer offensiver und es kam immer wieder zu Kontern der Gegnerinnen, die aber nicht mehr sehr gefährlich wurden.

Wir umso mehr, wir ballerten wortwörtlich auf das Tor der Moorregerinnen ein. Nadine hatte zwei große Chancen auf dem Fuss, aber auch heute sollte es nicht sein.

Nach 93 Minuten mussten wir uns geschlagen geben. Wieder keine Punkte.

Es war dennoch ein großer Erfolg! Wir haben wieder Fussball gespielt und gezeigt, das wir es draufhaben. Die zweite Halbzeit haben wir 1:0 gewonnen.

Punkte kommen dann ganz von allein. Die Fussballgöttin ist mit den Geduldigen.

Spielerinnen: Anne, Helen, Catherine, Alexa, Laura C. ,Hanna, Nadine, Martina, Cennet, Miri, Bianca, Mirjam, Tanja, Jess

 

2.Frauen: Zupacken

Zupacken war ein beflügeltes Wort bei unserem ersten Saison-und Heimspiel am Sonntag um 12:30 Uhr. Die Sonne verwöhnte uns und wir erwarteten unsere Nachbarin Altona 93.

Das Spiel ging wie gewohnt für uns los, Altona hatte mehr Ballbesitz und wir waren einfach mal nervös an dem runden Leder. In der vierten Minute kam es auf Höhe des Sechzehners von Altona 93 zu einem Einwurf für uns. Nadine holte aus und der Ball flog weit in den Strafraum rein, wo schon Aischa wartete und eiskalt zum 1:0 die Führung klar machte.

Dann bekamen wir etwas mehr Zugriff auf das Spiel und kamen immer wieder über die rechte Seite mit Martina in den Strafraum der Gegnerinnen. Dort kam es dann zu einem Handspiel und zu einem Strafstoß für uns. Aischa übernahm diese Pflicht und verschoss leider. Dann kam es zu einem Hin und Her. In der 35. Minute zog eine Gegnerin, 5 Meter vor unserem Strafraum ab, eine schöne Bogenlampe senkte sich langsam 1cm unter der Latte in unser Tor hinein.

1:1 sehr verdient für die Mädels von Altona 93, die sich konsequent durchgespielt haben. So sind wir in die Pause.

Nach der Pause schien uns nichts mehr zu gelingen. Wir produzierten Fehlpässe und gerieten unter Druck. Das Spiel fand nur noch in unserer Hälfte statt. Wir wechselten in der 50.min eine frische Offensivkraft ein, in Form von Vale. Dieser Impuls verlief sich im Sande, auch unser zweiter Wechsel auf der 6er Position durch Alexa brachte keinen frischen Wind in die Partie. 56.Minute war es soweit, Altona spielte sich in unseren Sechzehner, unsere Abwehrkette schaffte es nicht den Ball zu klären und Altona ging mit 1:2 in Führung. Wir waren wie gelähmt und das nutzten die Damen von Altona aus und spielten sich wieder gefährlich vor unser Tor. Auch da klärten wir nicht eindeutig und das 1:3 fiel. Ganz schlimm kam es für Lilly, sie versuchte zu klären und verletzte sich am Knöchel. Hier hat das Trainerteam einen Fehler gemacht und Lilly nicht gewechselt, sondern Bianca rausgenommen. Im Verlauf der nächsten 10 Minuten stellte sich die Verletzung von Lilly als schlimmer heraus, so dass wir sie von Platz nehmen mussten. In Unterzahl haben wir die letzte Viertelstunde in Angriff genommen, im wahrsten Sinne des Wortes. Unsere braun-weißen Mädels haben Moral bewiesen und ließen die Gegnerinnen nicht mehr an den Ball. Die beste Möglichkeit hatte Nadine auf dem Fuss und traf leider nur die Latte.

Altona 93 hatte trotz unserer Unterzahl keine Möglichkeiten mehr bekommen. Leider konnten wir uns nicht mehr belohnen und mussten uns geschlagen geben.

Wir wischen uns den Mund ab, richten unsere Krone und greifen wieder an.

FCSP 2.Frauen – Bezirksliga Aufsteigerinnen 2018

Kurz vor Saisonbeginn haben die 2.Frauen als Nachrückerinnen doch noch den Aufstieg geschafft und spielen in der kommenden Saison 2018/2019 in der Bezirksliga West.

Wir freuen uns auf die neue Herausforderung und starten mit zahlreichen Testspielen:

13.07.2018 Anpfiff 20 Uhr: TUS Fleestedt – FCSP 2.FRN
20.-22.07.2018 Trainingslager und Testspiel gegen TS Woltmershausen
28.07.2018 ab 12 Uhr: Kleinfeldturnier bei den Poeler SV Frauen
04.08.2018 Anpfiff 15 Uhr: FCSP 2.FRN – TSV Elstorf
05.08.2018 Anpfiff 11 Uhr: FC Union Tornesch Damen 2. – FCSP 2.FRN
12.08.2018 Anpfiff 15 Uhr: GW Eimsbüttel Frauen – und Mädchenfußball 2. – FCSP 2.FRN
18.08.2018 Anpfiff 15 Uhr: FCSP 2.FRN – SG Leck/Achtrup/Ladelund